Tips — 30 Oktober, 2013 at 09:24

Sauna – im Einklang mit der Seele


von

Nun beginnt Sie wieder, die kalte Jahreszeit. Das ist auch die Zeit der Saunagänger. Vielfältige Möglichkeiten ergeben sich bei Aufgüssen und Aromatherapien in Dampfbädern und Saunen.

Sauna München
Individuelle Saunaplanungen in privaten Bädern & Spa’s. Auch das ist immer wieder ein grosses Thema bei den Badplanungen von Stefan Necker aus München

Mit der richtigen Auswahl von Düften und Ölen kann man dem Organismus viel Gutes tun. So lassen sich z.B. gegen Erkältung vorbeugen oder nach einem langen Arbeitstag, eine Belebung des Organismus erreichen.

Um Ihnen Anregungen und Tips zu geben haben ich rund ums Thema Bad & Wellness ein wenig recherchiert.

Doch man sollte Vorsichtig sein, denn die Auswirkungen können sich durchaus auch negativ auf den Körper auswirken. Auch allergische Reaktionen sind durchaus im Rahmen 

des möglichen. Darum ist es wichtig, ein wenig über die Wirkungsweisen von Ölen zu wissen, und bei Empfindlichkeit sich Vorsichtig heranzutasten. Weniger ist oftmals mehr!

Neben der geläufigen Aufgussart mit purem Wasser und den Aufgüssen bei einem Duftsaunabad finden sich auch zahlreiche weitere Möglichkeiten in der eigenen Holz Sauna spezielle Aufgüsse durchzuführen.

Sauna Bad München (1)
Viele hochwertige Saunen lassen sich individualisieren und in das gewünschte Design integrieren

Ein sehr schönes Beispiel stellt hierbei der Honigaufguss dar.
Bei dieser Aufgussart wird nach dem Vorschwitzen oder dem ersten Aufguss mit reinem Wasser der gesamte Körper mit qualitativ hochwertigem Honig eingerieben. Beim darauffolgenden Verweilen in der Holz Sauna wird der Honig aufgrund der Hitze sehr flüssig und zieht in die Haut des Saunabadenden ein, was eine ungemein pflegende Wirkung für die Haut mit sich bringt. Teilweise finden sich im Fachhandel hierfür spezielle Honigpasten, welchen noch weitere hautpflegende Substanzen beigefügt wurden.

Auch der sogenannte Salzaufguss stellt eine sehr beliebte Aufgussart für die eigene Sauna dar. Bei einem Salzaufguss wird der Körper ebenfalls nach dem Vorschwitzen oder dem ersten Aufguss komplett mit Salz eingerieben. Hierfür empfiehlt sich die Verwendung von grobkörnigem Mineralsalz, jedoch kann auch gewöhnliches Kochsalz verwendet werden. Das Salz besitzt eine zusätzliche schweißtreibende Wirkung und desinfiziert die Haut des Saunierenden sehr gut. Zudem kommt die Wirkung eines Salzaufgusses der eines Salzpeelings gleich.

In einer traditionell finnischen und russischen Holz Sauna wird auch sehr gerne der sogenannte Wenikaufguss durchgeführt. Bei dieser Aufgussart verwendet der Saunierende Birkenwasser oder Wasser, dem ein Birkenaroma beigefügt wurde. In Finnland und Russland wird während des Wenikaufgusses der gesamte Körper mit frischen Birkenzweigen abgeschlagen. Diese Technik fördert die Durchblutung und verringert die Luftpölsterchen in der Haut, was die erwünschte Schweißbildung beim Saunieren fördert.

Mit unter finden sich neben den aufgeführten Aufgussarten weitere Aufgüssen, welche sich wunderbar für den Einsatz in der eigenen Heimsauna eignen. Beispielsweise wird in Russland sehr gerne der traditionelle Bieraufguss durchgeführt, bei welchem sich ein sehr angenehmer, brotähnlicher Duft in der Sauna verbreitet. Auch werden in der traditionell russischen Sauna teilweise hochprozentige Spirituosen, wie Wodka, für die Aufgüsse verwendet.

spruce-169657_640
Fichte, Latsche, Kiefer-Extrakte werden häufig für Saunaaufgüsse verwendet.

Düfte und Gerüche können unsere Stimmungen und Wohlbefinden unterschiedlich beeinflussen.  Welche Wirkung der Duft in dem Sie Baden, mit dem Sie sich einmassieren oder als Raum-, Sauna-,oder Dampfbadaroma verwenden, auf Ihr Stimmung und Wohlbefinden hat erfahren Sie in unserem Bericht. Neben der Duftwirkung haben die meisten ätherischen Öle zusätzlich eine pflanzliche Wirkung auf unseren Organismus und Wohlbefinden, den man ebenfalls kennen sollte.

  • Angelikawurzel: wirkt positiv auf ängstliche, zurückhaltende und mutlose Menschen.  Bei Reiseübelkeit einen Tropfen auf die Hand geben und einatmen.
  • Anis: wirkt entspannend, ausgleichend und stabilisierend. Erwärmt und beruhigt bei innerer Unruhe, Überreiztheit und bei Verspannungen.Bergamotte: wirkt entkrampfend, stimmungsaufhellend und angstlösend. Stärkt bei Streß, Erschöpfung und fördert die Kreativität.
  • Cistrose: wirkt harmonisierend, ausgleichend, sinnlich anregend und erwärmend.
  • Citronella: wirkt erfrischend, anregend, stimmungsaufhellend und belebend. Sie verhilft zu neuen Optimismus und hilft bei Antriebslosigkeit.
  • Eukalyptus: wirkt anregend, erfrischend und befreiend. Ist außerdem stark luftreinigend und antiseptisch und wirkt daher besonders wohltuend bei euschnupfen, Erkältung und Husten. Bei Lethargie und Konzentrationsschwäche kann es anregend und stärkend wirkend.
  • Fichtennadel: wirkt anregend, belebend und energiespendend bei allgemeinen Schwächezuständen, Lustlosigkeit, Nervosität und Stress.
  • Geranie: wirkt ausgleichend und entspannend, besonders bei Streß und Erschöpfung.
  • Jasmin: wirkt stress lindernd, löst seelische Verkrampfungen und verbessert die timmungslage. Kamille: wirkt beruhigend und fördert die Harmonie. Massagen entlasten die inneren Organe im Bauch.
  • Lavendel: wirkt ausgleichend, entspannend und belebend. Stärkt die Nerven, lindert Kopfschmerzen und schenkt durch seine beruhigende Wirkung erholsamen Schlaf.  Sorgt für Ausgeglichenheit von Körper und Seele und somit bei allen extremen Gemütszuständen, nervösen Verspannungen, Schwermut und Depression.
  • Mandarine: wirkt aufheiternd, erfrischend und löst Verspannungen und Ängste.
  • Melisse: wirkt harmonisierend, stärkend, schützend und belebend und wird deshalb oft bei Depression, Melancholie, Stress, Schlafstörungen und nervösen erspannungen verwendet.  Orange: wirkt erfrischend, belebend, erheiternd, erwärmend und fördert die Kreativität. Bei Nervosität, Stress, Kopflastigkeit, Lustlosigkeit und Erschöpfung.
  • Palmarosa: wirkt entspannend, harmonisierend, ausgleichend und sinnlich anregend. Palmarosa ist wegen des rosenähnlichen Duftes beliebt.
  • Petitgrain: wirkt entspannend und erfrischend. Bei Angeschlagenheit, z.B. Winterdepressionen, sowie Streß. Inspiriert, öffnet den Geist und fördert die Phantasie.
  • Pfefferminze: wirkt erfrischend und gedächtnisstärkend bei geistiger Erschöpfung und Unkonzentriertheit und wirkt befreiend und wohltuend bei Erkältungen und igräne. Rose: wirkt beruhigend, hautpflegend und schafft eine warme und liebevolle Atmosphäre. Außerdem soll sie aphrodisierend wirken.
  • Rosenholz: wirkt entspannend, aufhellend, ausgleichend und harmonisierend. Deshalb geeignet bei Depressionen, nervösen Verspannungen, Angst, Depressionen, extremen Gefühlsschwankungen, Lustlosigkeit und Gefühlskälte. Soll aphrodisierend wirken.
  • Rosmarin: stärkt die Willens- und Durchsetzungskraft und hilft bei Erschöpfung und Migräne. Wirkt als Massageöl durch seine durchwärmenden Eigenschaftendurchblutungsfördernd.
  • Sandelholz: wirkt ausgleichend, wärmend und erotisierend. Hilft nervösen Verspannungen, Hektik, Stress, Angstgefühlen, Gefühlskälte und Lustlosigkeit

brush-96238_1280

Stefan Necker
Ihr Spezialist und Experte für
Badplanung Badrenovierung & Badarchitektur
in München
089 67971750

4 Kommentare

  1. kassiedowner

    My brother recommended I might like this website. He was entirely right.

    This post actually madee my day. You can not imagine simply how much time I
    had spent for this info! Thanks!

  2. rickybarlowe

    Thiss is my first time visit at here and i am actually happy to
    read everthing aat alone place.

  3. margart_harkness

    Everything is very open with a really clear clarificfation of the issues.
    It waas definitely informative. Your website is useful.
    Thank you for sharing!

  4. deanne.siebenhaar

    Thank in favor of sharing such a pleasant opinion, piece of
    writing is pleasant, thats why i have reazd it fully

Kommentar verfassen